ArchivdetailsArchivedetails
17.07.2014

PARKMUSIK und sinnliche Skulpturen
von Ursula Reindell


Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, zur diesjährigen PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte am Samstag 23. / Sonntag 24. August laden wir wieder sehr herzlich ein.

"Mit allen Sinnen" dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2014, öffnen sich bei diesem Gesamtkunstwerk wie immer Neue Ho(e)rizonte:
Schon auf dem parkplatz in der Natur beginnt das Festival, werden alle Sinne durch die Stille wach. ca. 90 Minuten geht es von hier mit vielen Stationen durch Felder, Wiese und Wald zum Trombacher Hof.

Am Samstag begleiten und erfreuen Butoh-Tänzer (Ensemble Alexander Peschko) begegnen dem Auge sinnliche Skulpturen (Ursula Reindell), lädt Musik mit Panflöte, Blockflöte, Violine, Bajan und Schlagzeug (Solisten Black Pencil / Duo Mares) zum Verweilen ein. Nach dem picknick am Trombacher Hof - bitte mitbringen - ist in der ehemaligen Klosterkapelle im Kerzenschein Buffino im Stil der Commedia dell'arte (Ensemble Black Pencil) mit Uraufführungen niederländischer Komponisten zu erleben. Die "Meditation zur Nacht" spielt der javanische Maler, Musiker und Gongbauer Sayo auf seinem 1,50 Meter Durchmesser großen Gong. Seine Vibrationen sensibilisieren Sinne und Seele. Danach leiten die Butoh-Tänzer vom Beginn die Besucher mit Fackeln zurück zum Parkplatz.

Am Sonntag führen das SonARTrio und der Wildkräuter-Dozent und Koch Peter Becker (Knöterich Manufaktur) in einem Klang- und Wildkräuterspaziergang vom Parkplatz zum Trombacher Hof. Musik für Violine, Akkordeon, Violoncello zum Thema Natur und Kurzweiliges über Schmackhaftes in unserer Wiese wechseln sich ab. Als kleine Wegzehrung kann man auch kosten, was der Koch Peter Becker daraus kreiert, und das Auge noch einmal zu verführerisch baumelnden Skulpturen schweifen lassen.

Nach drei kurzen Uraufführungen der jungen Komponisten Kathrin Denner, Dominik Susteck, Julian Lembke und einer Gesprächsrunde zwischen Publikum und Komponisten ist Picknickpause (bitte mitbringen). Jetzt gibt es auch Gelegenheit, die einmaligen Produkte der Knöterich Manufoktur ausführlicher kennenzulernen und sich zum Nachkochen inspirieren zu lassen.

Den krönenden Abschluss des Festivals bitdet die ca. 90 minütige Klangwanderung durch die malerische Trombach-Aue: Mannshohes lndisches Springkraut mit rosafarbenen Blüten - auch zu Marzipan oder Marmelade zu verarbeiten -, gelb leuchtende kanadische Goldrute, silbrig glitzernde Disteln - auch essbar - und violett blühender Majoran - ein kräftiges Gewürz - , zarte vietnamesische Musik auf so selten zu hörenden lnstrumenten wie dem einsaitigen Dan Bao - das lnstrument für die Seele - oder die hängenden Bambusxylophone, Musik auf glänzenden Klangsteinen mit ihrem Erfinder Klous Fessmonn, begleitet vom plätschern des Trombachs. Ein Festival-Finale, das sich in alle Sinne für immer einbrennt.

Wir freuen uns sehr auf lhren Besuch,

mit herzlichen Grüßen

ART POINT Sigune von Osten | Freunde des Trombacher Hofes e.V.



ART POINT Sigune von Osten
Trombacher Hof
55583 Bad Münster
Tel. 0049 - (0)6708 - 3616
Fax 0049 - (0)6708 - 3653
www.artpoint-th.com
info@artpoint-th.com